Kleine nordische Messerkunde Teil IV – Was ist Horn?

In einem der letzten Beiträge beschäftigte ich mich damit, was Edelstahl ist. Heute nun geht es um Horn. Horn in der Form von Rentierhorn, welches hier sehr schön am Beispiel des beliebten Karesuando Kniven Ripan zu sehen spielt schon immer in der Messermacherei des hohen Nordens eine sehr grosse Rolle.

Einerseits ist es die leichte Bearbeitbarkeit des Rentierhorn. Andererseits der Umstand, dass Rentierhorn ein quasi unbegrenzt zur Verfügung stehender natürlicher Rohstoff ist. Kann man doch aus den zwei Geweihstangen eines Rentiers eine Vielzahl schöner Messergriffe fertigen.

Weiterhin hat Rentierhorn den ungemeinen Vorteil, dass es nicht altert und keinerlei Pflege bedarf. Außer natürlich einer regelmässigen Reinigung wie trockener Lagerung bei nicht Gebrauch  ist rein gar nichts zu tun .

Was ist Birch Bark?

Birch Bark ist Birkenrinde, die bspw. von der finnischen Messerschmiede Iisakki Järvenpää für die Fertigung von Messergriffen verwendet wird wie hier am Beispiel des Iisakki Järvenpää Aito Puukko zu sehen.

Dazu wird die Birkenrinde zunächst in kreisrunde Scheiben geschnitten und diese auf das Heft der Klinge aufgesteckt wie oben und unten mit Beschlägen versehen, damit die Birkenrinde auch schön fest sitzt.

Im letzten Schritt wird dann der Griff schön rund geschliffen, wie Sie in unserem Youtube Film sehen können. Das Ergebnis ist ein wunderschöner Messergriff, der angenehm weich in der Hand liegt. Dies gibt natürlich einen sichereren Halt. Ein sicherer Halt wiederum ist das A und O beim führen des Schnittes.

Dies wissen vor allem Jäger wie Angler zu schätzen. Verletzungen beim Führen der Klinge lassen sich im Regelfall vermeiden, wenn entsprechend für den Anwendungszweck vorgesehenes Gerät genutzt wird. Dies auch der Grund, warum sich Iisakki Järvenpää Messer mit einem Griff aus Birch Bark nach wie vor größter Beliebtheit erfreuen.

Denn selbst wenn es etwas knifflig wird und Schweiß aus der Hand tritt liegt ein mit einem Birch Bark Griff versehenes nordisches Messer sicher in der Hand. Die Birkenrinde nimmt den Handschweiß saugend auf und so liegt der Griff weiterhin stabil in der Hand und die Klinge lässt sich auch dann sicher führen.

Wissen Sie was ein Jordkniv ist?

Ein Jordkniv ist ein Messer für die Gartenarbeit wie bspw. das Brusletto Villmann, welches Sie hier sehen. Es eignet sich deshalb sehr sehr gut für die Gartenarbeit, weil man mit der langen breiten Klinge sehr gut Wurzelwerk beim pflanzen zerteilen kann oder auch einmal den einen oder anderen Ast abschlagen kann. Also all das, was eben jetzt die Gartenarbeit so ausmacht.

Dank einer robusten Lederscheide mit Schlaufe lässt sich Ihr Brusletto Villmann problemlos am Gürtel befestigen und ist im Garten immer schnell zur Hand.

Kleine nordische Messerkunde Teil III – Was ist Edelstahl?

Dies lässt sich am besten am Beispiel der Preis gekrönten dänischen Petroleumlampe Petrolux erklären, die Sie auf Balticproducts.eu – Ihrem nordeuropäischen Warenhaus seit 2007 erhalten. Die Petrolux die Sie hier sehen, versieht seit nun schon fast zehn Jahren permanent Ihren Dienst im Freien. Bis auf eine regelmäßige jährliche Wartung in Form des Reinigen und Ölens beweglicher Teile, was binnen weniger Minuten erledigt ist, gab es in all diesen Jahren keinerlei Pflegarbeiten.

Trotzdem sieht die Petrolux wie neu aus!

Dies hat seinen Grund in dem für die Petrolux verwendeten Edelstahl höchster Güte. Edelstahl ist immer ein hoch legierter rostfreier Stahl, der nicht nur beim Bau langlebiger Petroleumlampen Verwendung findet. Allerdings hat die hohe Legierung des Edelstahl wie alles im Leben eine Kehrseite, die sich am Beispiel des Sandvik Stahl zeigt.

Ein hoch legierter Edelstahl eignet sich immer nur bedingt für Messerklingen. Er hat natürlich durchaus in der Küche in Form eines Filetiermesser wie das hier zu sehende Karesuando Kniven Laxen seine volle Berechtigung. Dank der Rostfreiheit des Karesuando Kniven Laxen und seiner dünnen biegsamen Edelstahlklinge ist dies wirklich ein ideales Filetiermesser.

Will man aber ein echtes nordisches Natur dem rauen Alltag in der Vildmark aussetzen, dann ist es sinnvoller auf ein Messer mit einer Carbonstahlklinge wie das hier zu sehende Iisakki Järvenpää Aito Puukko auszuweichen. Der nicht rostfreie Carbonstahl eignet sich besser als Edelstahl für die Fertigung dickerer und damit sehr stabiler Klingen. Dicker Edelstahl ist im Vergleich zu dickem Carbonstahl sehr spröde und bricht unter Belastung leicht.

Dies erklärt auch, warum die Klinge des Karesuando Kniven Laxen sehr sehr dünn ist und die Klinge des Iisakki Järvenpää Aito Puukko eben doch etwas dicker.  Und so hat Edelstahl als Messerklinge nach wie vor seine Berechtigung, wenn man Edelstahlklingen da einsetzt wo sie hin gehören.

 

Holz – Der Werkstoff aus dem Griffe nordischer Messer gemacht werden

Aus Anlass gestrigen schwedischen Nationalfeiertages hatten wir Gelegenheit an einer Wanderung Glasriketguiderna in Schwedens tiefen Wäldern im Naturreservat Grytsjön teilzunehmen. Dort berichteten die Ranger davon, dass einst im 19.Jahrhundert der Grytsjön mittels eines Kanal trocken gelegt wurde, um Fläche für Acker und Wald zu gewinnen. Dieses Unterfangen gelang und seit Ende des 19.Jahrhunderts konnte sich auf rund 300 ha Land ein Mischwald entwickeln, der verschiedenerlei Holzarten in Form von Eiche, Birke, Pappel, Kiefer, Fichte & Co.  hat.

Dabei sticht traditionell die Birke als der Werkstoff heraus, aus dem Griffe echter nordischer Messer, wie Sie sie auf Balticproducts.eu – Ihrem nordeuropäischen Warenhaus seit 2007 erhalten gemacht sind. Bietet doch die Birke gleich mehrere Eigenschaften, die im Bau nordischer Messer wichtig sind. Dies sind natürlich in erster Linie das feste und stabile Holz, welches die Birke nach entsprechender mehrjähriger Trocknung bietet.

Auch diese ist übrigens ein Kennzeichen, woran Sie echte nordische Messer erkennen. Richtig getrocknetes Birkenholz ist wahrlich knochenhart und bricht dadurch natürlich nicht sofort.

Vorsicht Falle! – Fällkniven ist nicht gleich Fällkniven

Die Urlaubszeit steht bevor und sicher wird sich so manch Nordlandurlauber schon darauf freuen vor Ort in Island, Dänemark, Norwegen, Schweden oder Finnland sein ganz spezielles Fällkniven einzukaufen. Hier ist in Angesicht aktueller Werbung die uns seit Wochen von diversen Anbietern hier in ORREFORS in das Haus flattert Obacht angebracht! Denn hier gilt:

Fällkniven ist nicht gleich Fällkniven!

Es gibt nordische Messer der schwedischen Messerschmiede Fällkniven, die Sie auf unserem Balticproducts.eu – Ihrem nordeuropäischen Warenhaus seit 2007 erhalten. Es gibt aber auch momentan diverse Anbieter, die ihre Messer als Fällkniven in den Markt bringen, diese aber bei weitem keine echten Fällkniven von Fällkniven aus dem schwedischen BODEN sind.

Der schwedische Hersteller Fällkniven hat mit Problemen dieser Art schon länger zu kämpfen, wir berichteten.  Das einfachste Indiz woran Sie ein wirklich echtes nordisches Messer von Fällkniven erkennen ist der Preis.  Auf Grund der hohen Qualität wie notwendigen handwerklichen Fähigkeit der Messerbauer hat ein echtes nordisches Messer der Marke Fällkniven immer einen höheren Preis als ein Messer im Supermarkt an der nächsten Ecke, welches die Bezeichnung Fällkniven trägt.

Warum das so ist, ist auch leicht zu erklären. Fäll heißt auf Schwedisch Gebirge bzw. Berge oder bergiges Land. Ein Kniven ist ein Messer und dem folgend ein Fällkniven egal von wem es kommt ein Gebirgsmesser.

Vorgestellt: Das nordische Messer Karesuando Kniven Kebne

Die schwedische Messerschmiede Karesuando Kniven aus gleichnamigen Dorf rund 200 km nördlich des Polarkreises stellte vor einiger Zeit das nordische Messer Karesuando Kniven Kebne vor, welches sich sehr schnell der Beliebtheit erfreute.

Dies hat seinen sehr guten Grund! das nordische Messer Karesuando Kniven Kebne spiegelt die reichhaltige Tradition der Sami und Lapplands gleichermaßen wider. Gefertigt aus mit einer Carbonstahlklinge und Maserbirke wie Leder ist es ein sehr robustes nordisches Messer für den Alltagsgebrauch.

Die 100 mm lange und 2,5 mm dicke Klinge lässt sich sehr präzise beim Schnitt führen. Nach Gebrauch sitzt sie sicher in der aus Maserbirke und Leder bestehenden Scheide. Der Griff des nordischen Messer Karesuando Kniven Kebne schmiegt sich wie bei allen nordischen Messern von Karesuando Kniven angenehm an die führende Hand an. Er besteht ebenfalls aus Maserbirke.

Sie erhalten das Kebne Messer von Karesuando Kniven auf Balticproducts.eu – Ihrem nordeuropäischen Warenhaus seit 2007.

Welche nordischen Messern eignen sich zum Angeln?

Diesbezüglich sind drei nordische Messer zu nennen, die wir selbst seit Jahren nutzen.  Vor Ort am Wasser ist es das Iisakki Järvenpää Aito Puukko aus Finnland, was uns immer sehr gute Dienste leistet. Die kurze 80 mm lange Carbonstahlklinge ist ermöglicht einen schnellen Schnitt und damit immer das waidgerechte töten des Fisch. Dank des aus Birkenrinde (birch bark) gefertigten Griffes liegt das Iisakki Järvenpää Aito Puukko immer angenehm weich aber eben sehr sicher in der Hand.

Das Brusletto Fiskern eignet sich vor allem für den Einsatz auf dem Boot.  Dank des Korkgriffes ist das Brusletto Fiskern schwimmfähig und kann im Fall des Falles wieder mit dem Kescher aus dem Wasser gefischt werden. Die spitz nach vor laufende Klinge aus Sandvik Stahl ist ebenfalls Garant für einen sauberen wie sicheren schnellen Schnitt.

Dritter im Bunde ist das Karesuando Kniven Laxen, welches ebenfalls eine Sandvik Stahlklinge hat. Dieses Laxen Messer von Karesuando Kniven leistet nun schon seit Jahren wertvolle Dienste in unserer Küche, wenn es um die anschliessende Filetierung wie Portionierung gefangenen Fisches geht. Auch diese Klinge lässt sich sehr gut schnell und sicher führen.

Alle drei nordischen Messer zeichnen sich durch eine sehr robuste Verarbeitung aus, die Garant für lange Nutzbarkeit bei wenig Pflegeaufwand ist. Ab und an ist je nach Häufigkeit des Gebrauches ein Schliff und ein guter Tropfen Öl notwendig. Das war es dann aber auch. So gepflegte nordische Messer können sehr sicher vom Großvater an den Enkel weiter gegeben werden.

Kleine nordische Messerkunde Teil II – Was ist Sandvik Stahl?

Sandvik Stahl ist schlicht weg der Stahl, welcher einst unter dem Namen Schwedenstahl Welt berühmt wurde und wird damals wie heute sehr gern im Bau nordischer Messer verwendet.

Der üblicherweise für Klingen nordischer Messer auf 57 HRC gehärtete Sandvik Stahl ist sehr elastisch und rostfrei. Die Elastizität des für nordische Messer verwendeten Sandvik Stahl hat sich vor allem bei nordischen Messern mit langen Klingen wie dem hier zu sehenden Karesuando Kniven Laxen Messer bewährt.

Das Karesuando Kniven Laxen ist zum ausweiden von Fisch gedacht und genau hier zahlt sich eine elastische Klinge sehr gut aus. Sie folgt einerseits auf Grund ihrer Schärfe sicher der führenden Hand. Andererseits droht sie nicht zu zerbrechen, wenn sie doch auf einen Widerstand stossen sollte. Der leichte Gegendruck der Klinge aus Sandvik Stahl signalisiert gefahrlos den Widerstand.

Gerade deshalb sind nordische Messer mit Klingen aus Sandvik Stahl eine ideale Ergänzung zu nordischen Messern mit einer Carbonstahlklinge. Während sich nordische Messer mit einer Kohlstahlklinge ideal für den Outdoor Einsatz eignen, eignen sich Messer mit einer Sandvik Stahlklinge hervorragend für den Einsatz in der Küche wie bspw. dem Filetieren von Fleisch.

Nordische Messer Marken vorgestellt: Brusletto Kniven aus Norwegen

Brusletto ist eine der ältesten nordischen Messer Marken. Die Messerschmiede wurde bereits 1896 von Rognald Brusletto in GEILO gegründet. Das am Fuss der Hardangervidda gelegene Städtchen GEILO kann auf eine Jahrtausende alte Tradition in der Herstellung nordischer Messer, wie Äxte und Sicheln verweisen.

Die Hardangervidda ist ein rund 30 km im Durchmesser messendes Plateau auf durchschnittlich 1.000 Metern Seehöhe. Die höchste Erhebung der Hardangervidda misst rund 1.300 Meter. Hier bereitete sich bspw. Fritjof Nansen (1861 – 1930) auf seine Expeditionen durch Schnee und Eis vor.

Daran erinnert das nordische Brusletto Messer Nansen, hier im Bild zu sehen. Dieses Brusletto Messer basiert auf Anregungen Fritjof Nansens, die er von seiner Expedition auf Skiern durch Grönland im Jahre 1888 mit brachte.

Damals wie heute erfolgt die gesamte Produktion zu 100% in GEILO so dass nordische Messer von Brusletto zurecht die Bezeichnung Made in Norway führen. Dies merkt man sofort, wenn man ein Brusletto Messer in der Hand hält. Brusletto Messer wurden und werden von Menschen gemacht, die selbst nordische Messer tagtäglich in Wald und Flur wie als Werkzeug einsetzen.

Mit der nordischen Messerschmiede Brusletto verbindet uns schon eine jahrelange enge Zusammenarbeit. Im Jahr 2013 hatten wir Gelegenheit den Messermachern von Brusletto vor Ort über die Schulter zu schauen.

Nordische Messer von Brusletto können Sie auf Balticproducts.eu – Ihrem nordeuropäischen Warenhaus seit 2007 bestellen.  Wir liefern nordische Messer von Brusletto direkt aus ORREFORS in Schweden Welt weit mit Fedex. Unser Standort in Schweden hat für Sie den Vorteil, dass wir täglich auf die Dienste des Frachtterminals des nahen Flughafens KOPENHAGEN zugreifen können und so unsere Lieferungen schnell bei Ihnen vor Ort sind.